Die Geschichte der Anne Frank: Antijüdische Maßnahmen
Juden in den Niederlanden haben immer weniger Rechte.

Antijüdische Maßnahmen

  • Drucken

Zunächst lassen die Nazis die Juden in Ruhe, aber das ändert sich im Oktober 1940. Ständig werden neue Regelungen eingeführt. Alle Beamten müssen eine Erklärung ablegen, ob sie Juden oder Nichtjuden sind. Wie zuvor in Deutschland werden jüdische Beamte und Lehrer kurze Zeit später entlassen. Anfang 1941 müssen sich alle Juden in den Niederlanden registrieren lassen. So wissen die deutschen Besatzer genau, wo Juden wohnen.

Anne schreibt:

„… und wir durften dies nicht und das nicht. Jacque sagte immer zu mir: »Ich traue mich nichts mehr zu machen, ich habe Angst, dass es nicht erlaubt ist.“

Keine eigene Firma mehr

Von Oktober 1940 an dürfen Juden keine eigenen Betriebe mehr besitzen. Jüdische Firmeninhaber müssen ihren Betrieb registrieren lassen, damit die Besatzungsmacht ihn „arisieren“ kann.

Otto Frank ernennt Jo Kleiman zum Direktor von Opekta, aber bleibt hinter den Kulissen weiterhin aktiv. Victor Kugler wird Direktor der Gewürzfirma Pectacon, die nun Gies & Co heißt. Ein paar Monate später ziehen die Firmen vom Singel 400 in die Prinsengracht 263.

In eine besondere jüdische Schule

Nach dem Sommer 1941 müssen Margot und Anne in ein jüdisches Gymnasium gehen. Jüdische Schüler dürfen nicht mehr dieselben Schulen besuchen wie nichtjüdische Kinder. Zum ersten Mal sind die beiden Schwestern in derselben Schule.

Judenstern

Seit Mai 1942 sind sie außerdem gezwungen, einen Stern mit dem Wort „Jude“ an der Kleidung zu tragen. Am 12. Juni 1942 hat Anne Frank Geburtstag. Sie wird dreizehn. An diesem Tag bekommt sie von ihren Eltern ein Geschenk, das sie sich sehr gewünscht hatte: ein Tagebuch. Sie beginnt sofort mit ihren Aufzeichnungen.

Rembrandtplein, Amsterdam In den Niederlanden erscheinen Schilder mit dem Text „Für Juden verboten“ oder „Juden nicht erwünscht“.

Eine Liste von Dingen, die nun verboten sind

In ihr Tagebuch schreibt Anne Frank eine lange Liste all der Dinge, die sie nicht mehr darf:

“Judengesetz folgte auf Judengesetz, und unsere Freiheit wurde sehr beschränkt. Juden müssen einen Judenstern tragen; Juden müssen ihre Fahrräder abgeben; Juden dürfen nicht mit der Straßenbahn fahren; Juden dürfen nicht mit einem Auto fahren, auch nicht mit einem privaten; Juden dürfen nur von 3-5 Uhr einkaufen; Juden dürfen nur zu einem jüdischen Friseur; Juden dürfen zwischen 8 Uhr abends und 6 Uhr morgens nicht auf die Straße; Juden dürfen sich nicht in Theatern, Kinos und an anderen dem Vergnügen dienenden Plätzen aufhalten; Juden dürfen nicht ins Schwimmbad, ebenso wenig auf Tennis-, Hockey- oder andere Sportplätze; Juden dürfen nicht rudern; Juden dürfen in der Öffentlichkeit keinerlei Sport treiben; Juden dürfen nach acht Uhr abends weder in ihrem eigenen Garten noch bei Bekannten sitzen; Juden dürfen nicht zu Christen ins Haus kommen; Juden müssen auf jüdische Schulen gehen und dergleichen mehr.“

Eingang Vondelpark, von der Van Eeghenstraat aus gesehen. Der Vondelpark war in der Zeit der deutschen Besetzung für Juden verboten (© Stadsarchief Amsterdam)
Anne en vriendinnen
Anne Frank läuft Schlittschuh im Vondelpark, Winter 1941.

SS'ers van het Regiment "Der Führer" op het talud voor de Grebbesluis - 13 mei 1940

Der deutsche Überfall Die Eroberung Westeuropas

Der deutsche Überfall auf die Niederlande am 10. Mai 1940 erfolgt im Rahmen der Eroberung Belgiens und Frankreichs. Durch eine Kombination von Taktik, Glück und brutaler Gewalt gelingt es Deutschland, Westeuropa in kurzer Zeit in die Knie zu zwingen.

Mehr

Antijüdische Maßnahmen Juden in den Niederlanden haben immer weniger Rechte

Zunächst lassen die Nazis die Juden in Ruhe, aber das ändert sich im Oktober 1940...

Mehr

Anne im Jüdischen Gymnasium Seit dem 1. Oktober 1941 geht Anne in das Jüdische Gymnasium.

Auf Befehl der Nazis müssen jüdische Kinder ihre bisherigen Schulen verlassen...

Mehr
Anne Frank Stichting

Vorbereitungen für das Untertauchen Die Familie Frank bereitet das Versteck vor

Die Familie Frank versucht 1937 aus den Niederlanden nach Großbritannien zu emigrieren, 1938 und 1941 bemühen sie sich…

Mehr