Anne Franks Tagebuch dient als Grundlage für ein Theaterstück und einen Film.

Ein Theaterstück und ein Film

Toneelstuk
Theaterstück Das Programmheft des Theaterstücks mit Joseph Schildkraut als Otto und Susan Strasberg als Anne.
  • Drucken

Richtig berühmt wird Anne Franks Tagebuch erst, nachdem es zu einem Theaterstück umgearbeitet wurde.

Showcase Anne en haar dagboek

Anne Frank und ihr Tagebuch

Entdecke die Geschichte hinter Anne Franks Tagebuch.

 

Zur Website

Theaterstück

Nach einer ersten, von Otto abgelehnten Bühnenbearbeitung von Meyer Levin arbeitet ab 1953 das Ehepaar Hackett-Goodrich an einem Theaterstück. Ihre Bühnenbearbeitung weicht an vielen Stellen vom Tagebuch ab. Dennoch ist Otto Frank der Meinung, dass der Kern des Tagebuchs bewahrt geblieben sei, und ist damit einverstanden. Am 5. Oktober 1955 findet im Cort Theatre in New York die Premiere statt. Vor der Premiere des Stücks in New York schreibt Otto Frank einen Brief an alle Beteiligten. In diesem Brief erklärt er, warum es ihm nicht möglich ist, der Premiere beizuwohnen. Einige Jahre später wird das Tagebuch auch verfilmt.

AFS_A_OFrank_III_001.005.jpgDas Theaterstück ist ein Teil meines Lebens, und der Gedanke, dass meine Frau, meine Kinder und ich auf der Bühne dargestellt werden, ist für mich sehr schmerzlich. Darum kann und will ich das Stück nicht sehen.

Otto Frank

Viele Preise

Das Premierenpublikum und die Kritiker sind von dem Stück begeistert. „The Diary of Anne Frank” gewinnt wichtige Preise, u.a. den Pulitzer-Preis in der Kategorie Schauspiel, den „Tony Award“ und den „New Yorks Critics' Circle Award for Best Play“. Der große Erfolg führt dazu, dass das Stück auch in anderen Ländern aufgeführt wird. Die niederländische Premiere findet am 27. November 1956 in Gegenwart von Königin Juliana und Prinz Bernhard statt. In Deutschland macht das Stück einen großen Eindruck, und oft herrscht hinterher minutenlang Stille.

„Vollkommenes Theater“

Der Journalist Max Tak schreibt über das Stück: „Nichts geht über vollkommenes Theater, und man hat selten die Gelegenheit, es zu erleben. Mit "The Diary of Anne Frank" haben (...) amerikanische Künstler diese Seltenheit geschaffen. Noch nie habe ich so deutlich empfunden, in welchem Maße Kunst auf die Wirklichkeit angewiesen ist, wie bei dieser Premiere.“

Verfilmung

1958 wird das Theaterstück von dem Regisseur George Stevens verfilmt. Der Film „The Diary of Anne Frank” hat am 18. März 1959 Premiere. Obwohl er kein Kassenerfolg ist, gewinnt er drei Oscars, darunter einen für Shelley Winters in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“. Im April 1959 hat der Film in den Niederlanden Premiere. Wie zuvor beim Theaterstück ist das Königshaus auch bei dieser Premiere vertreten: Königin Juliana und Kronprinzessin Beatrix. Nach der Vorstellung erklingt die niederländische Nationalhymne.

Film
Millie Perkins spielt Anne Frank Eine Szene aus dem Film von Regisseur George Stevens

Otto zu Besuch auf dem Filmset

Shelley Winters spielt die Rolle der Auguste van Pels. In ihren Memoiren äußert sie sich ausführlich über diesen Film. Sie erinnert sich an eine Begegnung mit Otto Frank: „Eines Tages, wir filmten bereits seit etwa vier Monaten, sagte uns George Stevens, wir würden mit Otto Frank zusammen essen. Er hatte das Theaterstück nie gesehen, weil er das nicht verkraftet hätte. Es war sehr mutig von ihm, mittags zu kommen und bei den Aufnahmen zuzuschauen. Wir aßen mit ihm in unseren ärmlichen, unangenehm riechenden Kleidern aus den Niederlanden des Zweiten Weltkriegs. Er sah die Schauspieler an, die seine Freunde und Angehörigen spielten. Er zitterte und hatte Tränen in den Augen.“

Die verschiedenen Fassungen von Annes Tagebuch

Von Annes Tagebuch gibt es verschiedene Fassungen...

Mehr
Toneelstuk

Ein Theaterstück und ein Film Nach einem Theaterstück folgt 1958 die Verfilmung

Richtig berühmt wird Anne Franks Tagebuch erst, nachdem es zu einem Theaterstück umgearbeitet wurde...

Mehr
Steve Press als peter in het toneelstuk

800 Mal Peter van Daan Steve Press sprach 1956 für die Rolle des Peter van Daan vor

Steve Press spielt Peter van Daan  in der Broadway-Version des Tagebuchs von Anne Frank

Mehr
Toneelstuk

Empfang in Amerika Die erste Konfrontation mit dem Naziregime

Die Publikation des Tagebuchs der Anne Frank in Amerika 1952 beginnt eher verhalten...

Mehr

Otto Frank zieht in die Schweiz Er bleibt dem Anne Frank Haus verbunden

Bis zu seinem Tod 1980 beantwortet er Briefe von Lesern des Tagebuchs.

Mehr

Otto setzt sich für Versöhnung ein Er rückt Menschenrechte und Respekt für andere in den Mittelpunkt

„Ich bin jetzt fast neunzig und meine Kräfte lassen langsam nach...

Mehr

Nelson Mandela über Anne Frank

Nelson Mandela erzählt wie er im Gefängnis auf Robben Island aus Anne Franks Tagebuch Kraft schöpfte.

Mehr

Echtheit des Tagebuchs Zehn Fragen zur Echtheit des Tagebuchs der Anne Frank

Über Anne Frank und ihr Tagebuch sind umfangreiche, wissenschaftlich gesicherte Informationen verfügbar...

Mehr