Das Anne Frank Haus: Gästebuch

Gästebuch

Sag uns deine Meinung

Wir freuen uns über deinen Beitrag. Felder mit einem * sind Pflichtfelder. *

Geschlecht

Lies die Kommentare und äußere deine Meinung

Liebe Anne, damals, als du dein Tagebuch geschrieben hast, dachtest du wahrscheinlich nicht, dass es jemals eine solch große Rolle in der heutigen Zeit spielen würde. Doch das tut es. Fast jeder Schüler heutzutage wird innerhalb seiner Schullaufbahn, meist im Deutsch-oder Geschichtsunterricht, einmal „Das Tagebuch der Anne Frank“ lesen. Wir haben es in der 9.Klasse des Gymnasiums gelesen und mich persönlich hat es sehr bewegt. Deine Schilderungen, deine Befürchtungen und deine Gefühle sind in mich eingedrungen und haben mich zum Nachdenken gebracht. Natürlich existiert auch heute noch Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit, aber ich bewundere, wie du während der Zeit des Nationalsolzialismus mit all den Einschränkungen und Ängsten, trotz deines jungen Alters, umgegangen bist. Durch das Schreiben deines Tagebuchs hast du auf eine ganz besondere Art und Weise vielen Menschen die Härte des Kriegs nahgebracht und die Tür zu der Vergangenheit geöffnet. Die Themen „Krieg“, „Nationalsozialismus“ und „Hitler“ werden auch heute noch von vielen Menschen unterschätzt oder sogar verdrängt. Es heißt immer, dass dies alles der Vergangenheit angehöre und für uns heute keine Rolle mehr spiele. Nachdem ich dein Buch gelesen habe, ist mir ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen und ich habe den Ernst der Lage erst richtig realisiert. Für diese ausführlichen und spannenden Einblicke in dein schweres Leben sind dir viele Menschen, auch ich, sehr dankbar. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass du eine ganz besondere und gute Autorin warst und eine noch bessere geworden wärst. Deine Emily

Emily Seikel, 14 - Deutschland - 8 Dez 2017

Wir haben das Tagebuch der Anne Frank gelesen und uns intensiv damit beschäftigt. Es war erschütternd zu hören wie schlecht es den Unterdrückten, den Juden und den Gegnern des Nationalsozialismus ging. Das Tagebuch wird niemals in Vergessenheit geraten weil es einen besonderen Platz in der Geschichte hat.

Clara, 14 - Aschaffenburg - Deutschland - 8 Dez 2017

Hallo Wir haben das Tagebuch von Anne Frank im Unterricht gelesen. Es ist wirklich faszinierend, wie ihr zwei Jahre im Versteck in Amsterdam untergetaucht seid und dann leider doch entdeckt wurdet. Das Böse siegt manchmal zu Unrecht Mit freundlichen Grüßen Paul Bartsch

Paul Bartsch, 15 - Aschaffenburg - Deutschland - 8 Dez 2017

Im Unterricht haben wir, die Klasse 9f des Spessart-Gymnasiums Alzenau, gemeinsam das Tagebuch der Anne Frank gelesen und anschließend Aufgaben dazu bearbeitet. Auch wenn es für mich eine sehr große und schwere Aufgabe war, hab ich mich doch letztendlich dazu überwunden, das Buch komplett zu lesen und konnte feststellen, dass es durchaus interessant war, zu sehen wie es Anne und ihre Familie geschafft haben, sich zwei Jahre in dem Hinterhaus zu verstecken. Leider ist Anne Frank viel zu früh verstorben, nachdem sie Opfer der Nazis wurde und konnte so nicht ihren Traum als berühmte Schriftstellerin leben

Joscha Simon, Deutschland - 8 Dez 2017

Das Tagebuch der Anne Frank zeigt den Menschen das Leid der Unterdrückten in dieser Zeit, den Juden und Gegnern des Nationalsozialismus. Ich denke dieses Buch wird niemals und sollte auch nicht in Vergessenheit geraten, denn es erzählt aus einer Zeit, aus der man lernen sollte. Die Vergangenheit darf nicht einfach vergessen werden sondern es sollte daraus gelernt werden, damit schreckliche Geschehen, wie zu Zeiten von Anne Frank, nicht mehr passieren. Sie schildet genau in ihrem Tagebuch, was sie tagtäglich in ihrem Versteck durchmachen muss und macht damit den Lesern klar wie grausam diese Erlebnisse waren. Bezug auf heute nimmt das Buch ebenfalls; Ausländerfeindlichkeit und Rechtsradikalismus sind momentan Themen in unserer Gesellschaft. Ihre Familie und viele andere haben diese schlimmen Auswirkungen erlebt. Dieses Tagebuch sollte zum Nachdenken anregen und nicht nur zum Nachdenken sondern auch zum Handeln um sich nicht unterdrücken zu lassen

Sarah, 15 - Deutschland - 8 Dez 2017

Liebes Gästebuch, Meine Klasse und ich haben das Tagebuch der Anne Frank gelesen, wir waren sehr überrascht und begeistert wie Anne mit der Situation- Krieg und der Judenverfolgung umgegangen ist.Das Tagebuch zeigte mir,dass man Leute nicht wegen ihrer Hautfarbe und ihrem Charakters anders behandeln oder ausschließen soll. Ich denke, das Tagebuch spielt heutzutage noch eine große Rolle ,was das Thema Flüchtlinge oder der Ausgrenzung von Homosexuellen betrifft.Aber ich denke,dass alle Menschen ,die das Buch gelesen haben,sich die damalige Situation besser vorstellen können und anders mit Rassismus umgehen werden als zuvor. Ich danke dir, dass ich Dein Tagebuch lesen durfte!

paul mayer, 18 - Deutschland - 8 Dez 2017